Generationswechsel in der japanischen Schienen-Instandhaltung

JR East nimmt Mobiles Instandhaltungs-System in Empfang

19.06.2020 in Systeme & Fahrzeuge

Im Rahmen der Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie fand im Ueda Depot in der Präfektur Fukushima die traditionelle Einweihungszeremonie für das erste Robel Instandhaltungs-System in Japan statt. Mit der Entscheidung für die Fahrzeuge läutet JR East einen Wandel der bisher personal- und zeitintensiven Wartungsarbeiten ein: Das Unternehmen erwartet mehr Sicherheit für die Mitarbeiter und gesteigerte Effizienz in der Streckenwartung.

 

GMAC (ジーマック) -  Next Generation Maintenance Machine -  lautet die offizielle Bezeichnung des Fahrzeugverbandes bestehend aus Mobiler Instandhaltungseinheit und Ladeeinheit von Robel sowie einem japanischen Zugfahrzeug. Das System wird ab der zweiten Jahreshälfte 2020 für Wartungs- und Inspektionsarbeiten der Joban-Linie eingesetzt.

 

„Trotz ihrer intensiven Nutzung und hohen Verkehrsdichte gelten Japans Bahnen als die zuverlässigsten der Welt. Es ist eine Ehre für uns, dass die japanischen Netzbetreiber sich mit unseren Produkten für die Zukunft der Infrastruktur-Instandhaltung aufstellen“, so Michael Seeleithner, Robel Verkaufsleiter für Systeme & Fahrzeuge.

 

Weitere Informationen zum ROMIS System:

https://www.robel.com/de/systeme-fahrzeuge/werkstatt-auf-raedern/

 

Zur Kooperation von Robel mit JR East:

ROMIS System ist das zweite Großmaschinen-Projekt, das Robel in Zusammenarbeit mit der East Japan Railway Company (JR East) und den Vetriebspartnern Nippon Plasser Co., Ltd. und Mitsui & Co. Plant System Co., Ltd. auf den Weg bringt. Seit 2017 ist das Schienenwechselsystem REX-S 1200 für das Shinkansen-Netz im japanischen Osten im Einsatz, ab 2021 werden weitere Maschinen zur präventiven Wartung nach Japan geliefert.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (ROBEL Bahnbaumaschinen GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (ROBEL Bahnbaumaschinen GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: