Service & Kundendienst

ROBEL begleitet Maschinen ein Produktleben lang.
Kompetent. Zertifiziert. Erreichbar.

Systeme & Fahrzeuge

ROBEL schafft Raum für die neue Art der Schieneninstandhaltung.
Effizient. Schnell. Geschützt.

Starke Leistung am Gleis

ROBEL liefert Lösungen für den Bahnbau.
Sicher. Zuverlässig. Anwenderfreundlich.

Maschinen & Werkzeuge

ROBEL gibt dem Gleisbauer Qualität an die Hand.
Wendig. Ergonomisch. Smart.

Über ROBEL

Der Wille zur Lösung ist unser Ansporn. Seit mehr als einem Jahrhundert setzt ROBEL Kundenbedarf in Produkte um. Bahnbaumaschinen aus dem Zentrum Europas für sichere Schienen-Instandhaltung weltweit.

Kontaktanfrage

Pflichtfelder

Bitte kontaktieren Sie mich:

Produkte suchen

Das Versprechen

Was ROBEL antreibt

Neues. Pressemeldungen. Termine.

Newsroom

Karriere bei ROBEL

Im Team gut aufgegleist

„Bahnbau ist hart. Unwirtlich. Für einen Akademiker ein Graus. Es braucht Mut, um das Gleis zum ersten Mal zu betreten. Aber dann ist die Bahn frei. Kein Projekt ist wie das andere, jedes fordert den Tüftler in dir. Da hilft der Teamgeist unter den Kollegen und auch die Tatsache, dass man sich in der Nische Bahnbautechnik irgendwann kennt und gut vernetzt ist.“

„Die Bahnbranche gehört zwar noch immer zu den klassischen Männerdomänen und das spiegelt sich auch in der Belegschaft bei ROBEL wider. Aber mittlerweile arbeiten in beinahe jeder Abteilung Frauen, die ihren männlichen Kollegen um nichts nachstehen. Das „grüne“ Verkehrsmittel Bahn hat Zukunft, und damit wir GleisbauerInnen auch.“

„Bei ROBEL produzieren wir nicht nur Teile, sondern bauen die ganze Maschine. Hier bekommt man noch die Gelegenheit, vom Blech über die Elektrik bis hin zur Lackierung und Montage alle Arbeitsschritte mitzuerleben. Ein echt gutes Gefühl, wenn dann eine Neuentwicklung das erste Mal für einen Kunden am Firmengleis in Betrieb geht.“

Bei ROBEL bist du als Azubi gleich in einer Gemeinschaft von mehr als 30 Leuten, mit einer eigenen Lehrwerkstatt und es ist immer jemand da, den du fragen kannst. Neben der Arbeit kommt auch der Spaß nicht zu kurz – wir machen jeden Tag gemeinsam Brotzeit, es gibt Hüttenausflüge und Sportveranstaltungen. Am Ende der Ausbildung kennt man alle Abteilungen und weiß dann selbst schon ziemlich genau, wo im Betrieb man weiterarbeiten möchte. Das Gute daran ist, dass einem in einer so großen Firma alle Möglichkeiten offen stehen.“

Weltweit nah am Kunden

Zu Ihren ROBEL Ansprechpartnern

Ich suche einen Ansprechpartner in für den Bereich

Mein Kontakt bei ROBEL ist

optional