E³ jetzt auch für Robel Maschinen

Die Marke für Klima- und Arbeitsschutz

21.09.2021 in Pressemitteilungen

E hoch drei steht für Economic – Ecologic – Ergonomic, für Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz und Ergonomie von Plasser & Theurer Gleisbaumaschinen. Nun übernimmt mit Robel das erste Partnerunternehmen die Marke E³ für Produkte, die nachweislich den hohen Umwelt-Anspruch erfüllen.

 

Anlässlich der TRAKO 2021 präsentiert Robel in Danzig eine Gruppe handgeführter Maschinen mit dem allseits bekannten, blau-grünen Logo: Die mit Akku oder über Netzteil betriebenen Bohrer, Schrauber, Trennschleifer, Bandsägen und Schleifmaschinen arbeiten nach E³-Standard emissionsfrei und ergonomisch.

 

„Wir sind sehr stolz auf das E³ unserer Maschinen. Es zeigt die Konsequenz, mit der wir unser zertifiziertes Umwelt- und Qualitätsmanagement  auch in den Produkten nach außen tragen. Überall, wo E³ draufsteht, sind nachweislich umweltfreundliche Antriebe, Bedienerschutz und Kostensensibilität drin“, so Robel Geschäftsführer Wolfgang R. Fally.

 

Für Plasser & Theurer CEO Johannes Max-Theurer ist der Fokus auf grüne Technologien ein Erfolgsfaktor für die Zukunft: „E³ ist als verbindendes Element wegweisend. Unabhängig von der Marke und der Größe der Maschine signalisiert es den Gleichklang in Philosophie und Ausrichtung unserer Unternehmen. Gemeinsam sichern wir die Vorreiterrolle der Bahn als umweltfreundlicher Verkehrsträger.“

 

Zur Einführung von E³ startet Robel eine weltweite Kampagne mit Symbolcharakter: Für jede verkaufte E³ Maschine pflanzt das Unternehmen in Kooperation mit „One Tree Planted“ einen Baum in dem Land, in dem diese Maschine zum Einsatz kommt.

 

 

Zur E³-Kooperation von Plasser & Theurer mit Robel

Plasser & Theurer gehört mit der Einführung der Marke E³ in 2015 zu den Umwelt-Pionieren in der Instandhaltung der Bahninfrastruktur. Erstmals in der Unternehmensgeschichte erfolgt 2021 der Transfer eines etablierten Standards auf weitere Produkte der Gruppe. Die Robel Bahnbaumaschinen GmbH als Partnerunternehmen der Plasser & Theurer Export von Bahnbaumaschinen GmbH liefert alle Voraussetzungen für die Übernahme von E³: Das Unternehmen produziert bereits seit 2013 handgeführte Akku-Gleisbaumaschinen und treibt die Entwicklung von alternativen Antrieben gezielt voran. Robel plant, bis Ende 2021 einen Großteil der punktuellen Tätigkeiten am Gleis emissionsfrei zu bewerkstelligen.

 

https://www.robel.com/de/economic-ecologic-ergonomic/

 

Presse-Kontakt:

Andrea Lengdobler, +49 8654 609 124, andrea.lengdobler@robel.com

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (ROBEL Bahnbaumaschinen GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: